Trauerhalle Köln

Die Trauerhalle

Warum eine private Trauerhalle?

Die Bestattungskultur befindet sich im Wandel. Die Tendenz zur Feuerbestattung ist stark gestiegen. Dem tragen wir mit unserer Trauerhalle Rechnung.

Unabhängigkeit
Der eindeutige Vorteil einer privaten Trauerhalle ist die Unabhängigkeit. Sie sind nicht mehr an die Reglementierungen der städtischen Trauerhallen gebunden.

Auch an Wochenenden
Sie können die Trauerhalle auch außerhalb der normalen Dienstzeiten nutzen. Abends oder am Wochenende. So müssen Sie sich nicht extra für die Trauerfeier frei nehmen.

Mehr Zeit
In städtischen Trauerhallen finden Trauerfeiern im Stundentakt statt. Das heißt: Für die Trauerfeier bleiben maximal 30 Minuten Zeit. Bei uns finden Sie keine zeitlichen Beschränkungen.

Atmosphäre
Ganz allgemein spielt die Atmosphäre bei einer Trauerfeier eine wichtige Rolle. Unsere Halle hat trotz aller Trauer eine helle, freundliche und positive Atmosphäre.

Vater und Sohn Glahn

Vater und Sohn

Das Gebäude, das jetzt als Trauerhalle dient, war ehemals die Sargschreinerei der Familie Glahn. Bis in die letzte Generation wurde diese produktiv genutzt. Hier lagerten bis zum Umbau zur Trauerhalle noch Maschinen und Werkzeug aus Urgroßvaters Zeiten.

Josef Glahn, heute Inhaber des Bestattungsunternehmens, traute sich kaum, seinen Vater zu fragen,ob er die alte Schreinerei zur Trauerhalle umbauen dürfte. Der Vater ist passionierter Schreiner und hängt mit Leib und Seele an seiner Schreinerei und den alten Gerätschaften.

Der Vater stand dieser innovativen Idee seines Sohnes jedoch nicht im Wege.